NAMASTÉ

mit diesem aus der alten Gelehrtensprache Indiens stammenden Grußwort
heißen wir dich herzlich willkommen auf der Homepage der Namasté Yogaschule Seligenstadt.

Die Namasté Yogaschule ist einzigartig in Seligenstadt.
Mit ihrem Konzept aus offenen Stunden, Kursen und Workshops, die von unterschiedlichen erfahrenen Yogalehrer:innen gestaltet werden, bietet sie jedem Yogapraktizierenden den idealen Raum Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.
So findet jede:r die passende Stunde für sich.

Die angenehme Atmosphäre sowie die gute Ausstattung unterstützen den Prozess, Yoga mit allen Sinnen zu erfahren.

Yoga in unserer hiesigen Welt bedeutet zur Ruhe zu kommen, sich zu zentrieren und im Hier und Jetzt zu leben. Auf diesem Weg helfen Entspannungsübungen, Atemübungen, Körperübungen und Meditationsübungen.
Die Vereinigung dieser Wegbegleiter hat sich die Namasté Yogaschule durch ihr vielseitiges Angebot zur Aufgabe gemacht.

Die Namasté Yogaschule Seligenstadt ist ein gemeinnütziger Verein, welcher im Sinne des Yogas und für seine Schüler:innen agiert.

Frei übersetzt heißt Namasté auch „Ich grüße das Göttliche in dir“! und drückt damit zudem aus, dass wir Yogaschüler:innen hinter der äußeren Erscheinung des Menschen ein verwirklichtes Selbst sehen.

Die Yogaschule Namasté wurde 2007 gegründet. Als im Sommer 2011 die Besitzerin aus privaten Gründen die Schule schließen wollte, setzten einige besonders engagierte Schülerinnen und Schüler alles daran, ihre Yogaschule zu erhalten. Nach einer Umfrage unter ihren Mitstreiter:innen gründeten sie den Namasté Yogaschule Seligenstadt e.V. Unter dem Dach dieses Vereins führen sie die Schule weiter.
Erfahrene Yoga-Lehrer:innen sind ihnen treu geblieben, neue kamen hinzu.

Neben offenen Yogastunden gibt es hier ein umfangreiches Kursangebot.
Durch die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten lassen sich die Yogastunden bequem in den individuellen Tagesablauf integrieren.

Für die Teilnahme an den verschiedenen Angeboten ist keine Vereinsmitgliedschaft notwendig. Die Yogastunden werden über ein Jahres- oder Halbjahresabo oder einer Stundenkarte abgerechnet. Das Abo ermöglicht die Teilnahme an allen offenen Angeboten, unabhängig von der Anzahl der Stunden, die besucht werden. Mit der Stundenkarte werden die Yogastunden der NICHT-Abonnent:innen abgerechnet.
Eine Unterrichtseinheit dauert dabei 75 – 90 Minuten.

Im Zuge der Einschränkungen aufgrund der COVID-19 Pandemie können von uns zur Zeit nur eingeschränkt Kurse angeboten werden. An den Präsenz-Stunden in unseren Räumen sind zur Zeit maximal sechs Teilnehmer:innen zugelassen. Neben den Präsenz-Stunden bieten wir nun auch Online-Stunden an. Hier gibt es keine Beschränkung. Für Präsenz- und Online-Stunden ist eine Anmeldung erforderlich.

Preise, Mitgliedsantrag, Abovertrag etc. ist unter dem Reiter Ressourcen aufzufinden.